Bahn

Aufsichtsrat der ÖBB: Diese acht Kandidaten stellen sich der Wahl

Auf der kommenden Hauptversammlung der ÖBB stellen sich acht Kandidaten bei der Wahl für den Aufsichtsrat. Wer antritt, hat nun Verkehrsministerin Leonore Gewessler bekannt gegeben.

Für die nächste Periode im Aufsichtsrat der ÖBB-Holding AG stehen laut Klimaschutzministerium acht Kandidaten zur Verfügung. Der Frauenanteil in dem Gremium solle deutlich erhöht werden, teilte das Ministerium als Eigentümer der Österreichischen Bundesbahnen mit. Die Wahl erfolgt auf der Hauptversammlung am Donnerstag.

Ministerin Leonore Gewessler (Grüne) ist den Angaben zufolge überzeugt, dass alle Kandidaten einen wichtigen Beitrag zu einer zukunftsfähigen und klimafreundlichen ÖBB leisteten.

Nominiert sind fünf Frauen und drei Männer: Elfriede Baumann, Vorsitzende des Stiftungsvorstandes TU Wien Foundation und ehemalige Partnerin und Geschäftsführerin des Wirtschaftsprüfers Ernst&Young, Brigitte Ederer, Ex-Aufsichtsratsvorsitzende der ÖBB-Holding, ehemalige Siemens-Österreich-Chefin und frühere SPÖ-Spitzenpolitikerin, die Wifo-Ökonomin Angela Köppl, die Anwältin Cattina Leitner, Andrea Reithmayer, ehemalige Vizerektorin für Finanzen der Universität für Bodenkultur, sowie Markus Himmelbauer, Geschäftsführer von Wenzel logistics GmbH, Herbert Kasser, Generalsekretär im Klimaschutzministerium sowie Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung. (apa/red)