Chiphersteller16.06.2017 15:48 Kampf um Toshibas Chipsparte wird härter - Western Digital legt sich quer Der Kampf um die milliardenschwere Chipsparte des Industrieriesen Toshiba spitzt sich zu. Beim großen japanischen Bieterkonsortium steigen Südkoreaner ein. Und Western Digital will den Deal ganz verbieten. weiterlesen ... Halbleiterhersteller12.06.2017 16:36 EU nimmt milliardenschwere Übernahme von NXP unter die Lupe Diesen Deal hat Sabine Herlitschka von Infineon Österreich erst vor wenigen Tagen kritisiert: Qualcomm zahlt 38 Milliarden für die Chipsparte von Philips. Doch jetzt meldet auch die EU Bedenken an. weiterlesen ... Wirtschaftspolitik01.06.2017 19:17 Sabine Herlitschka: Bei Firmenübernahmen in Europa nicht immer nur zuschauen Sabine Herlitschka, Chefin von Infineon Österreich, plädiert für viel genauere Prüfungen bei Übernahmen europäischer Firmen. Produktion auslagern und Forschung behalten sei "naiv". In wichtigen Industrien sollten Europäer "Kompetenzen, Innovation und Wettbewerbskraft in Europa halten" - so wie das die USA und China längst tun. weiterlesen ... Halbleiterindustrie30.05.2017 15:12 Forscher von Infineon entwickeln neuartigen Verschlüsselungs-Algorithmus Bei Infineon in Graz und München haben Forscher eine neue Sicherheitstechnologie entwickelt, die auf einen kontaktlosen Sicherheitschip passt - und selbst vor Quantencomputern sicher ist. weiterlesen ... Elektroindustrie 22.05.2017 14:16 Bei Toshiba klopfen weitere Interessenten für Chipsparte an Die Zahl der Interessenten für die zum Verkauf stehende Chipsparte des japanischen Industrieriesen wächst. Jetzt klopfen Finanzfirmen und Industriekonzerne aus den USA an. Allerdings gibt es beim geplanten Verkauf auch Probleme. weiterlesen ... Halbleiterhersteller16.05.2017 14:13 Toshiba hat Schwierigkeiten beim Verkauf seiner Chipsparte Der japanische Technologiekonzern braucht nach einem Bilanzskandal und massiven Einbrüchen beim Geschäft mit der Atomkraft dringend Geld - doch der erhoffte Befreiungsschlag gestaltet sich viel schwerer als geplant. weiterlesen ... Halbleiterhersteller09.05.2017 10:54 AT&S hat Schwierigkeiten mit seinem neuen Werk in China Das neue Werk von AT&S in Chongqing beschert dem Leiterplattenhersteller millionenschwere Verluste. Weder bei Produktion noch Effizienz seien die Ziele erreicht worden, so AT&S. Das Kerngeschäft bleibe jedoch profitabel: Nach einem Umsatzrekord erwarten die Steirer auch heuer deutliche Zuwächse. weiterlesen ...
Laden ...