Energiewirtschaft16.04.2018 15:53 Russland: Siemens "ein unzuverlässiger Partner" Der russische Vize-Regierungschef nennt Siemens einen "unzuverlässigen Partner". Die Münchner weisen den Vorwurf zurück. Anlass der Kritik sind die Sanktionen der EU. weiterlesen ... Energiewirtschaft 16.04.2018 14:44 Bosch und EnBW kombinieren erstmals Kraftwerk und Batterie Der deutsche Energieversorger EnBW und der Automobilzulieferer Bosch wollen mit einem neuen Batteriespeicher die Energiewende voranbringen. weiterlesen ... Maschinenbau20.02.2018 14:33 GE Jenbacher: "Wir können den Verkauf derzeit weder dementieren noch bestätigen" Die Geschäftsführung von GE Jenbacher hat von den Verkaufsplänen der Konzernmutter aus der Zeitung erfahren. Unter den Mitarbeitern im Werk ist die Verunsicherung groß - das Management hält sich auf Anfrage von INDUSTRIEMAGAZIN bedeckt. Was bedeuten die Verkaufspläne für die erfolgreiche Produktion in Tirol? weiterlesen ... Energiewirtschaft 19.02.2018 14:26 Joe Kaeser: Das ist alles nur ein Vorgeschmack Die massiven Einschnitte und der Umbau bei Siemens seien nur der Anfang des tiefgreifenden Wandels, vor dem die Industrie stehe, sagt Konzernchef Kaeser. Siemens handle nur früher als viele andere. weiterlesen ... Krypto-Geschäfte06.02.2018 15:51 Blockchain: Erstmals Geschäft im Stromgroßhandel in Österreich Die Energie AG Oberösterreich hat ihr erstes Blockchain-Geschäft im Stromgroßhandel getätigt: Es wurde am Dienstag mit den Stadtwerken Leipzig, einem langjährigen Handelspartner des Landesversorgers, abgeschlossen und entspricht dem Energievolumen von rund 2.000 Haushalten im Monat. weiterlesen ... Energiewirtschaft15.01.2018 16:11 Wieder eine Niederlage für Siemens im Streit um Turbinen für die Krim Siemens muss im Streit um die Nutzung von Kraftwerkturbinen auf der Halbinsel Krim vor einem Gericht in Moskau erneut eine Niederlage hinnehmen. Der Münchner Konzern will jedochg weiterhin eine Änderung erreichen. weiterlesen ... Energiewirtschaft11.12.2017 14:35 Kritiker: Siemens hat Milliardenhilfen vom Staat kassiert Im Hinblick auf die geplante Kündigung von tausenden Mitarbeitern bei Siemens verweisen Kritiker darauf, dass der Konzern Milliardensubventionen von Berlin bekommen hat. Die Antwort des Technologieriesen: Was Aufträge und was Beihilfen seien, sei nicht klar zu trennen. weiterlesen ...
Laden ...