Elektroindustrie 26.11.2018 11:19 ABB winken Milliardenaufträge aus China ABB steht vor mehreren Milliardenaufträgen aus China. Auftragnehmer wäre die Stromnetzsparte von ABB - also ausgerechnet jener Konzernbereich, den die Schweizer offenbar gerade verkaufen wollen. weiterlesen ... Biomasse 23.11.2018 12:47 Nachfolgeregelung für Einspeistarife bei Biomasseanlagen soll kommen Umweltministerin Köstinger bringt eine Nachfolgeregelung für Biomasseanlagen auf den Weg. Dabei geht es um Einspeistarife, die zwischen 2017 und 2019 auslaufen. Damit soll vermieden werden, dass diese Anlagen "in existenzielle Schwierigkeiten geraten." weiterlesen ... Energie 19.11.2018 15:22 Ölpreise steigen: Wie reagieren Förderer auf Überangebot? Die Ölpreise legen weiter zu. Ein Fass der Nordseesorte Brent kostet um die 67 Dollar, ein Barrel der amerikanischen Sorte WTI bewegt sich bei 57 Dollar. Das zentrale Frage ist nun: Wie reagieren Länder wie Saudi-Arabien und Russland auf das aktuelle Überangebot? weiterlesen ... Energie 16.11.2018 15:13 Umstrittene Gaspipeline: Bau von Nord Stream 2 kommt schnell voran Das russische Großprojekt unter Beteiligung der OMV kommt trotz der Gegenwehr aus den USA und Osteuropa schnell voran - derzeit sind schon 100 Kilometer der Röhre auf dem Grund der Ostsee verlegt. weiterlesen ... Hintergrund 09.11.2018 16:53 Siemens-Chef Joe Kaeser spricht sich selbst Mut zu Bei Siemens will sich Konzernchef Joe Kaeser nicht vom Handelskrieg am Weltmarkt stören lassen. Obwohl für heuer der operative Gewinn leicht zurückgehen dürfte, bekommen Aktionäre eine höhere Dividende. weiterlesen ... Elektroindustrie 08.11.2018 16:06 Siemens schreibt 6,12 Milliarden Euro Gewinn - trotz Umbau Bei Siemens geht der massive Umbau des Konzerns weiter. Besonders die Kraftwerksparte muss sehr harte Einschnitte hinnehmen. Doch beim Gewinn auf Konzernebene insgesamt kann der Industrieriese weiter zulegen - auf mehr als sechs Milliarden Euro im vergangenen Geschäftsjahr. weiterlesen ... Energiewirtschaft 07.11.2018 16:30 Verbund berichtet über "historisch niedrige Wasserführung" Österreichs größter Stromkonzern hat nach dem außergewöhnlich heißen Sommer seine Prognose für das Gesamtjahr gesenkt, aber zuletzt trotzdem mehr verdient als vor einem Jahr. Die Donau und andere Flüsse haben heuer so wenig Wasser geführt wie noch nie seit Beginn der Messungen. weiterlesen ...
Laden ...