Agrarchemische Industrie19.07.2017 14:02 Glyphosat - Frankreich strikt gegen Verlängerung der Zulassung Frankreich will bei den Beratungen über das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in Brüssel gegen eine Zulassungsverlängerung eintreten. "Meine Position wird fest sein", so Umweltminister Nicolas Hulot. weiterlesen ... Agrarchemische Industrie18.07.2017 13:17 EU-Kommission will Pflanzengift Glyphosat zulassen - unter Vorbehalt Die EU-Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat für weitere zehn Jahre ist ungewiss. EU-Kommissar Vytenis Andriukaitis betonte, die Brüsseler Behörde werde die Lizenz nicht ohne Rückhalt der EU-Länder erneuern. Österreichs Gesundheitsministerin Rendi-Wagner ist dagegen. weiterlesen ... Chemische Industrie12.07.2017 15:32 EU-Umweltausschuss gegen Importe genveränderter Pflanzen Im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments votierte eine große Mehrheit gegen die Einfuhrerlaubnis mehrerer Sorten von genverändertem Soja der Hersteller Bayer und Dow AgroSciences. weiterlesen ... Chemische Industrie12.07.2017 14:57 Brüssel will das Pflanzengift Glyphosat für weitere zehn Jahre zulassen Zum Pflanzengift Glyphosat liegt jetzt ein schriftlicher Vorschlag der EU-Kommission vor. Die aktuelle Zulassung läuft zum Jahresende aus. weiterlesen ... Chemische Industrie06.07.2017 15:17 EU will besser vor hormonschädigenden Chemikalien schützen Der Schutz vor hormonschädigenden Chemikalien kommt einen Schritt voran. Von den neuen Regelungen betroffen sind allerdings zunächst nur Pflanzenschutzmittel. weiterlesen ... Chemische Industrie27.06.2017 16:14 Behörden Kaliforniens: Glyphosat kann krebserregend sein Ein großer Rückschlag für die beiden Chemieriesen Monsanto und seine künftige Konzernmutter Bayer: Auch Kalifornien setzt jetzt das Pflanzengift Glyphosat auf eine Liste von Chemikalien, die krebserregend sein können. weiterlesen ... Chemische Industrie23.06.2017 15:00 Nach Übernahme durch Chinesen: Syngenta will niemanden entlassen Beim Schweizer Agrochemiekonzern Syngenta wird es nach der Übernahme durch die chinesische ChemChina keinen Stellenabbau geben. Die Chinesen würden nicht an einer gut geölten Maschine herumschrauben, hieß es in Basel. weiterlesen ...
Laden ...