Experten-Blog

Von A wie Augmented Reality bis Z wie Zerspanung:
Erfahren Sie, was Produktionsmitarbeiter, Industrielenker und Wirtschaftstreibende über
industrierelevante Themen zu sagen haben.

Was kostet die Cloud?

Macht der Einsatz von Cloud-Computing immer Sinn? Was ist bei der Entscheidung für die Cloud zu berücksichtigen? Und vor allem – rechnet sich das Ganze auch?

Fachmessen als Recruiting-Plattform? Ja, bitte!

„Was früher eher als Mitnahmeeffekt gesehen wurde, ist heute eines der wichtigsten Messeziele“ meint AUMA-Geschäftsbereichsleiter Harald Kötter im Gespräch mit der „WeLT“ zum Thema Recruiting im Kontext von Fachmessen. Wie Unternehmen ihre Messepräsenzen zur Gewinnung neuer MitarbeiterInnen effektiv nutzen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Fachmessen als Recruiting-Plattform? Ja, bitte!

„Was früher eher als Mitnahmeeffekt gesehen wurde, ist heute eines der wichtigsten Messeziele“ meint AUMA-Geschäftsbereichsleiter Harald Kötter im Gespräch mit der „WELT“ (4.3.2019) zum Thema Recruiting im Kontext von Fachmessen. Wie Unternehmen ihre Messepräsenzen zur Gewinnung neuer MitarbeiterInnen effektiv nutzen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Trockene Luft - der unsichtbare Feind

Für viele Verarbeitungsprozesse wirkt sich zu trockene Luft negativ auf die Produktqualität und Maschinenleistung aus. Heute können neue Luftbefeuchtungsverfahren die Qualität mit minimalem Energieverbrauch sichern und sind gleichzeitig wartungsfreundlich und hygienisch.

So finden Unternehmen den richtigen Datenschutzbeauftragten

Daten erheben, auswerten und Schlüsse daraus ziehen: Das ist für viele Unternehmen die Triebfeder zu mehr Wachstum. Aber es ist ein großes Risiko, wenn sie Informationen nicht sicher verarbeiten. Datenschutzbeauftragte müssen sicherstellen, dass sowohl Innovation als auch Datensicherheit gewährleistet sind.

Schau auf die Linie: Stillstandszeiten zu senken entfaltet große Wirkung

Schnell, agil und produktiv: Das sind die Charakteristika wettbewerbsfähiger Unternehmen. Während in vielen betrieblichen Abläufen nur noch wenig „Luft nach oben“ herrscht, liegt in der Produktion noch einiges an Verbesserungspotenzial brach. Vor allem die Eliminierung ungeplanter Stillstandszeiten bietet sich als Zielscheibe von Optimierungsprozessen an. Betriebe, die dem Stillstand mit Konsequenz den Kampf ansagen, können bis zu 15 Prozent ihrer Kosten einsparen. Und sie legen damit auch den Grundstein für die durchgängige Digitalisierung der Industrie 4.0.