Elektromobilität

Toyota: Ab 2030 sollen jährlich 3,5 Millionen E-Autos verkauft werden

Toyota GR Supra
© Toyota

Bis 2030 werde Toyota 30 neue E-Auto-Modelle auf den Markt bringen, kündigte Konzernchef Akio Toyoda am Dienstag an. Ab 2030 will der Konzern demnach pro Jahr 3,5 Millionen E-Autos verkaufen. Bisher lag das Ziel bei zwei Millionen E-Autos jährlich.

Die Luxusmarke Lexus werde bis 2030 in Europa, Nordamerika und China "zu hundert Prozent elektrisch", wie Toyota weiter ankündigte; das wären eine Million Autos pro Jahr. Weltweit soll Lexus bis 2035 nur noch elektrische Pkw anbieten.

Die Investitionen in die Entwicklung und den Bau von Batterien will Toyota auf zwei Billionen Yen (15,6 Milliarden Euro) erhöhen. Das ist ein Drittel mehr als die noch im September angekündigte Summe.

Toyota ist aktuell der größte Autobauer der Welt; dieses Jahr sind - wegen des Chipmangels - rund neun Millionen Autos das Produktionsziel. Der Konzern hat lange auf Hybridautos und den Wasserantrieb gesetzt und konzentriert sich erst seit diesem Jahr auf die Elektromobilität. Im April hatte Toyota 15 neue E-Modelle bis 2025 angekündigt. (apa)