Maschinenbau

Wiener Autozulieferer Krauseco ist insolvent

Der Autozulieferer Wiener Krauseco Werkzeugmaschinen GmbH mit 27 Mitarbeitern ist insolvent. Kürzlich ist am Handelsgericht Wien ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet worden, berichtete der KSV1870. Grund ist demnach der Strukturwandel in der Autoindustrie hin zur E-Mobilität. Die deutsche Schwestergesellschaft - dort wird produziert, in Wien wird geplant - hat sich deswegen in ein Schutzschirmverfahren begeben.

Die Passiva betragen hierzulande 6,7 Mio. Euro. Krauseco bietet eine Sanierungsplanquote von 20 Prozent. (apa/red)