Feuerfesthersteller

RHI-Aufsichtsrat: Rückendeckung für Neo-Chef Jensen

Das Vorstandsteam verkleinerte sich nach dem Abschied Fahnemanns von vier auf drei Mitglieder. Wie berichtet, will sich die RHI vor allem auf Wachstum in den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) konzentrieren. Der Nachholbedarf im Bereich Infrastruktur sei dort so hoch, dass er auch für einen Nachfrageschub bei Feuerfest-Produkten sorge. Die RHI beliefert weltweit führende Stahl-, Glas-, Zement-, Nichteisen-, Umwelttechnik-, Energie- und Chemieproduzenten mit feuerfesten Materialien. Eigene Rohstoffquellen Ein weiterer Schwerpunkt der Strategie ist die verstärkte Versorgung mit Rohstoffen aus eigenen Quellen ("Rückwärtsintegration"). Zudem soll die führende Marktposition weiter ausgebaut werden - mittels besserer Profiabilität durch Kosten- und Effizienzsteigerungen. (APA/red)