Insolvenzen

Asamers Quadracir AG wird liquidiert

Industriemagazin Logo
© Industriemagazin

Das EGT betrug minus 381,3 Millionen Euro nach minus 106,7 Millionen, der Umsatz sank von 20,9 auf 14 Millionen Euro, so das "WirtschaftsBlatt" (Dienstag-Ausgabe).

Die Verbindlichkeiten werden laut dem Bericht mit 465,7 Millionen Euro angegeben. 293,2 Millionen entfallen demnach auf Bankschulden - laut informierten Kreisen vorwiegend auf die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die an der Quadracir bis zuletzt mit 23 Prozent beteiligt war.

Die Liquidation wurde am 19. Dezember beschlossen. Sie sei aus steuerlichen Gründen erfolgt, für die Unternehmensteile würden nach wie vor Käufer gesucht, wird Unternehmenssprecher Werner Beninger von der Zeitung zitiert. "Das Kerngeschäft Österreich läuft weiterhin sehr zufriedenstellend." (APA)