Autohandel

Zwei große Autohäuser in Oberösterreich pleite

Gegen gleich zwei Autohäuser in Oberöstererich sind Konkursverfahren eröffnet worden: Legat Autohaus und ClassicCar-ComeptenceCenter.

Autohandel Standort Oberösterreich Insolvenzen

Gegen gleich zwei oö. Autohäuser sind Konkursverfahren eröffnet worden. Es handelt sich um Unternehmen aus dem Bezirk Vöcklabruck, eines aus Seewalchen und eines aus Zipf (Gemeinde Neukirchen an der Vöckla), berichtete der KSV 1870 in einer Mitteilung.

Das Seewalchner Unternehmen Legat Autohaus GmbH hat den Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt. Laut Kreditschutzverband weist es Schulden in der Höhe von 684.000 Euro auf. Von der Pleite betroffen sind insgesamt 23 Dienstnehmer und rund 85 Gläubiger. Die Firma wurde 1988 gegründet und hat mit dem Unternehmensbereich Kfz-Verwertung hohe Verluste eingefahren. Nach einer Restrukturierung soll die Firma fortgeführt werden.

Ebenfalls hat die Firma ClassicCar-ComeptenceCenter GmbH, die ebenfalls mit Kraftfahrzeugen, insbesondere mit Classic Cars, handelte, Konkurs angemeldet. Laut Kreditschutzverband liegen die Verbindlichkeiten laut letzter Bilanz von 2015 bei knapp 1,3 Millionen Euro. Es handelt sich um eine Folgeinsolvenz aus der sogenannten "Schuster-Gruppe". Mitarbeiter sind keine betroffen. (apa/red)