Beleuchtungsindustrie

Zumtobel stattet Londoner Stadion mit 77.000 Leuchten aus

Der heimische Leuchtenhersteller liefert viele tausend Leuchten an das Stadion des Londoner Fußballclubs Tottenham Hotspur. Weil das Gebäude kein reines Stadion ist, haben die Vorarlberger dafür ein äußerst umfassendes Angebot geliefert.

Der börsennotierte Vorarlberger Leuchtenhersteller Zumtobel hat im neuen Tottenham Hotspur-Stadion in London über 77.000 Leuchten installiert. Das Stadion des gleichnamigen englischen Fußball-Traditionsklubs ist kein reines Fußballstadion, sondern muss die Anforderungen einer Mehrzweckarena erfüllen. Die Zumtobel Gruppe habe dafür ein äußerst umfassendes Angebot geliefert, erklärte Zumtobel.

Das am 30. März eröffnete Stadion nimmt eine Fläche von 120.000 Quadratmeter ein und bietet 62.062 Sitzplätze. Das von Zumtobel umgesetzte Projekt umfasste die Beleuchtung der Spielereinrichtungen, Sitztribünen sowie die Inszenierung der Fassade. "Die Umsetzung der Vorgaben und Ideen des Architekten sowie des Lichtdesigners in konkrete Produkte war eine große Herausforderung, die wir jedoch aufgrund unserer Designexpertise und unseres Produktportfolios meistern konnten", sagte Zumtobel-CEO Alfred Felder. Zum Volumen des Geschäfts machte Zumtobel keine Angaben. (apa/red)

Aktuell zum Hersteller:

White Paper zum Thema

Zumtobel: Beschäftigte in Deutschland sollen auf ein Fünftel ihres Lohns verzichten >>

EIB vergibt großen Forschungskredit an Zumtobel >>

Zumtobel baut aus seiner alten Industriehalle ein "Lichtforum" >>

Verwandte tecfindr-Einträge