Schiffbau

Zagreb vergibt Millionengarantien für Uljanik-Werft "3. Mai" aus Rijeka

Bisher wurde die große Werft "3. Mai" aus Rijeka von der Pleite der Industriegruppe Uljanik verschont. Jetzt bekommt diese Werft eine millionenschwere Garantie der kroatischen Regierung, um einen Auftrag für Kanadier fertigstellen zu können.

Schiffbau Uljanik 3. Maj Kroatien Kanada Insolvenzen Jugoslawien

Die kroatische Regierung hat der Werft "3. Mai" aus Rijeka aus der angeschlagenen Uljanik-Gruppe eine Garantie für Kredite in der Höhe von rund 26 Mio. Euro gegeben, um ein Schiff für einen kanadischen Kunden fertigstellen zu können, berichteten kroatische Medien. Die Werft aus Rijeka wurde anders als ihre Schwesterwerft aus Pula bisher vom Konkurs verschont.

Die kanadische Algoma Central Corporation hat im Vorjahr, nachdem die finanzielle Krise in der Uljanik-Gruppe ausgebrochen war, den Vertrag mit der Werft in Rijeka gekündigt, was den Staat rund 32 Mio. Euro an eingelösten Garantien kostete. Der kanadische Kunde schloss jüngst mit der Werft einen neuen Vertrag für die Fertigstellung des Schiffes ab. Demnach muss das Schiff im Wert von 36,5 Mio. Euro im Herbst 2020 fertig sein.

Das Ziel: Die Erhaltung der Werft

Mit neuen Garantien wolle die kroatische Regierung zur Stabilisierung der Lage in der Werft beitragen und auch die wegen der bisherigen Einlösung von Garantien eingetretenen Verluste für das Staatsbudget verringern, erklärte der kroatische Premier Andrej Plenkovic. Das Ziel sei die Erhaltung der Werft. Eine ähnliche Logik will die Regierung laut Plenkovic in den nächsten Monaten auch bei der Werft in Pula anwenden.

White Paper zum Thema

Die Werft in Rijeka hat noch zwei unfertige Schiffe in den Docks, für die sie ebenfalls staatliche Garantien braucht. Laut Wirtschaftsminister Darko Horvat braucht es zusätzlich rund 75,7 Mio. Euro. (apa/red)

Aktuell zu Uljanik:
Kroatien: Konkurs auch über Uljanik-Dachgesellschaft eröffnet >>   
Streik beim größten kroatischen Schiffbauer - Umbau oder Konkurs >>  
Uljanik-Werft verschiebt Konkursverfahren: Warten auf Chinesen? >>

Lesenswert zur Region:
Abwanderung: Der Balkan blutet aus >>