Flagshipstore

Würth präsentiert sich neu

Erweitert und modernisiert präsentiert sich das Würth Kundenzentrum in Wien-Inzersdorf seit Jahresbeginn nun als Flagshipstore neu. Knapp zwei Millionen Euro ließ sich Würth die Erweiterung kosten.

Würth Technik Alfred Wurmbrand

1,9 Millionen Euro wurden in die Modernisierung und Erweiterung des Standortes investiert, die Verkaufsfläche wurde von 250 auf 820 Quadratmeter erweitert. Neun Mitarbeiter stehen für die Fachberatung zur Verfügung. Mit der Errichtung der ersten Würth Stromtankstelle direkt am Standort baut Würth dabei seine Serviceleistungen aus.

Mehr als 6.000 Artikel des täglichen Bedarfs für Handwerker und Gewerbetreibende sind permanent im Kundenzentrum verfügbar. „Die Würth Kundenzentren tragen enorm dazu bei, unsere Position als Nahversorger auszubauen. Kunden aus Gewerbe und Handwerk, können ihren kurzfristigen Bedarf in einem unserer Abholshops sofort decken“, erklärt Alfred Wurmbrand, Geschäftsführer von Würth Österreich.

In den 39 Kundenzentren konnte 2014 ein Umsatz von 28,8 Millionen Euro erzielt werden, das entspricht einer Steigerung von 5,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Gesamtumsatz des Unternehmens 2014 betrug 169 Millionen Euro.

Verwandte tecfindr-Einträge