Episode 10

Wolfram Senger-Weiss "Wir werden eine Marktbereinigung in der Luft- und Seefracht sehen"

"Es gab andere und schlimmere Katastrophen in unserer Unternehmensgeschichte", sagt Wolfram Senger-Weiss im INDUSTRIEMAGAZIN-Podcast. Trotzdem sei sie einzigartig. Der CEO des Logistikriesen Gebrüder Weiss über den aktuellen Stellenwert der Europäischen Union, den Weg zur Glokalisierung und die Zukunft der globalen Wertschöpfungsketten.

Kein Logistiker in Österreich kann auf eine längere Tradition verweisen, im Logistiker-Ranking des Industriemagazins erzielt Gebrüder Weiss regelmäßig einen Platz unter den Top-Drei. Wolfram Senger-Weiss, Chef des Vorarlberger Logistik-Unternehmens, unternimmt bei einem Telefon-Interview Ende April mit INDUSTRIEMAGAZIN-Chefredakteur Rudolf Loidl einen Streifzug durch die globale Logistik in Zeiten von Corona-Krise und Neustart der Wirtschaft. 

Senger-Weiss erklärt dabei unter anderem, warum sich die Weltwirtschaft in Richtung einer „Glokalisierung“ bewegt, wie er die Bedeutung der AUA für die österreichische Transportwirtschaft einschätzt und warum die Corona-Krise den Logistik-Unternehmen einen Boom beschert.

>> Sie wollen das Interview "nur" lesen? Hier finden Sie das Gespräch mit Wolfram Senger-Weiss, etwas gekürzt, als Artikel.

Der Podcast des Industriemagazins wird von Matthias Bernold, Michaela Holy und Rudolf Loidl produziert. Unser Podcast lässt sich über SoundcloudSpotify, Google Podcast und Apple Podcast abonnieren. Wir freuen uns über Kritik und Anregungen. Bitte an podcast@industriemagazin.at

Verwandte tecfindr-Einträge