Konzernführung

Wolfgang Ruttenstorfer übernimmt vorübergehend die Führung von RHI

Der ehemalige OMV-Chef Wolfgang Ruttenstorfer wird ab sofort interimistischer Vorstandschef der RHI AG. Grund ist der Krankenstand von RHI-Vorstandschef Franz Struzl, der erst vor wenigen Tagen bekannt geworden war.

Ex-OMV-Chef Wolfgang Ruttenstorfer ist per sofort interimistischer Vorstandschef der RHI AG. Diese Bestellung auf drei Monate hat der Aufsichtsrat der RHI, dessen stellvertretender Vorsitzender Ruttensdorfer auch ist, gefasst. Grund ist der Krankenstand von RHI-Vorstandschef Franz Struzl.

Der vorübergehende gesundheitsbedingte Ausfall Struzls war erst vergangenen Mittwoch bekannt geworden. Heute bekräftigte die RHI, dass Struzl "vorübergehend außerstande ist, seine Organaufgaben zu erfüllen".

Der börsennotierte Feuerfestkonzern teilte Sonntagabend in einer Aussendung auch mit, dass der Aufsichtsrat mit Wirkung April 2017 Barbara Potisk-Eibensteiner für die kommenden fünf Jahre als Finanzvorständin wiederbestellt hat. (apa/red)