Wirtschaftskammer

WKÖ: Menz leitet Bundessparte Industrie

Ottakringer-Chef folgt Wolfgang Welser. Veit Schmid-Schmidsfelden löst Veit Sorger im Präsidium ab.

Siegfried Menz (60) ist der neue Obmann der Bundessparte Industrie in der Wirtschaftskammer (WKÖ). Menz ist Chef des Ottakringer-Konzerns, zu dem unter anderem die Ottakringer Brauerei AG sowie die Vöslauer Mineralwasser AG gehören. "In den wesentlichen interessenpolitischen Schwerpunkten" stimme der neue Spartenobmann seinem Vorgänger Wolfgang Welser zu, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung der Wirtschaftskammer.

Menz war bisher in der WKÖ Mitglied des Ausschusses des Fachverbands der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie Obmann des österreichischen Brauereiverbands. In der Industriellenvereinigung (IV) ist Menz Vorsitzender im Umweltpolitischen Ausschuss. Als Kernthemen für die Bundessparte Industrie sieht Menz Umwelt- und Energiepolitik, Bildung, Arbeitgeberpolitik, Forschung & Entwicklung und Industrie.

Eine weitere Personaländerung ist Veit Schmid-Schmidsfelden (56), Geschäftsführer der Rupert Fertinger GmbH in Wolkersdorf bei Wien. Er folgt dem ehemaligen IV-Präsidenten Veit Sorger nach, der aus dem Präsidium der Bundessparte Industrie ausscheidet. (APA)