Industrieproduktion

Wirkt Trumponomics? US-Industrie legt stark zu

Die US-Unternehmen haben ihre Produktion im August etwas kräftiger gesteigert als erwartet, nämlich um ein halbes Prozent innerhalb eines Monats.

Die US-Unternehmen haben ihre Produktion im August etwas kräftiger gesteigert als erwartet. Sie stellten erneut 0,4 Prozent mehr her als im Vormonat, wie die US-Notenbank Fed am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten nur mit einem Plus von 0,3 Prozent gerechnet.

Besonders die Hersteller von Autos und Fahrzeugteilen erhöhten ihren Ausstoß: Hier gab es ein Wachstum von 4,0 Prozent. Die reine Industrieproduktion - bei der Versorger und Bergbau ausgeklammert werden - wuchs um 0,2 Prozent.

Die Industrie macht etwa zwölf Prozent des Bruttoinlandsproduktes der weltgrößten Volkswirtschaft aus. Sie ist ungeachtet des Handelskonflikts mit China gut in Schwung. Die Notenbank Fed dürfte wegen der brummenden Konjunktur, des soliden Arbeitsmarktes und steigender Inflation in diesem Jahr voraussichtlich noch zwei Mal ihren Leitzins erhöhen. (reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge