Lichtsysteme

Wieselburger Zulieferer ZKW baut Standort in Wiener Neustadt aus

Der Lichtsystemhersteller ZKW erweitert seinen Standort in Wiener Neustadt um ein neues Kompetenzzentrum für Elektronik. Der Markt für LED wächst und ZKW entwickelt und fertigt inzwischen auch Elektronikmodule für Lichtsysteme in Autos.

Der niederösterreichische Lichtsysteme-Anbieter ZKW Group mit Sitz in Wieselburg hat seinen Standort Wiener Neustadt ausgebaut. Nun wurde ein neues Bürogebäude eröffnet, in dem Hard- und Software-Entwickler arbeiten werden.

Dieser Standort hat nach Angaben des Herstellers eine "rasante Entwicklung" hinter sich: 2012 startete ZKW in Wiener Neustadt mit 25 Beschäftigten. Ende des Vorjahres waren es 270.

Elektronikanteil in Lichtsystemen steigt

Im Zuge des stark wachsenden Markts für LED Scheinwerfer und des steigenden Elektronikanteils bei Lichtsystemen entwickelt und fertigt ZKW auch Elektronikmodule für Automobil-Lichtsysteme. Ziel des Elektronik-Kompetenzzentrums in Wiener Neustadt sei es, die Elektronik-Wertschöpfung zu steigern.

White Paper zum Thema

ZKW sei "Spezialist für hochqualitative Scheinwerfer" sowie auch "kompetenter Elektronik-Ansprechpartner" bei Komplett-LED-Systemen, so Konzernchef Oliver Schubert.

Eckdaten zum Unternehmen

Die ZKW Group ist weltweit einer der führenden Premiumanbieter von Licht- und Elektroniksystemen für die Autoindustrie. Das 8.500 Mitarbeiter zählende Unternehmen hat acht Standorte in Europa, Amerika und Asien. (apa/red)