Forschung

Wieselburger ZKW: Viel Geld für Forschungsprojekte von der EIB

Die niederösterreichische Gruppe ZKW bekommt von der Europäischen Investitionsbank ein größeres Geldpaket für die Entwicklung innovativer Beleuchtungssysteme für Autos. ZKW gehört seit 2018 zum koreanischen Elektronikkonzern LG.

Die ZKW Group mit Hauptsitz in Wieselburg in Niederösterreich erhält eine Finanzierung von mehr als 150 Mio. Euro durch die Europäische Investitionsbank (EIB). Die Mittel für den Fahrzeugzulieferer sind einer Aussendung zufolge für in Österreich und der Slowakei durchgeführte Forschung und Entwicklung im Bereich innovative Autobeleuchtungssysteme bestimmt. Zudem soll der slowakische Produktionsstandort aufgerüstet werden. ZKW gehört seit 2018 dem südkoreanischen Elektronikriesen LG. (apa/red) 

>> Hier finden Sie den umfangreichen INDUSTRIEMAGAZIN Förderguide mit allen Unterstützungsmöglichkeiten für Ihr Projekt

Lesen Sie auch:
Unternehmensprojekte: Think bigger! Acht Vorzeigeprojekte, für die jeder Fördercent gut angelegt war.


INDUSTRIEMAGAZIN:
ZKW: Gangnam Style >>

Aktuell:
Neues Entwicklungszentrum von ZKW und LG in Südkorea - Produktion in China >>   
Von Jenbacher über ZKW bis Erber: Die größten Übernahmen der letzten Jahre >>