Baustoffindustrie

Wienerberger beendet jüngsten Aktienrückkauf

Der Wiener Weltmarktführer für Ziegel hat seinen Aktienrückkauf an der Wiener Börse in einem Volumen von 22 Millionen Euro abgeschlossen. Die Zahl der Aktien entspreche einem Prozent des Grundkapitals, so Wienerberger.

Baustoffindustrie Finanzen Wienerberger Wiener Börse Aktienhandel

Der Ziegelkonzern Wienerberger AG hat seinen Aktienrückkauf an der Wiener Börse beendet, das Volumen habe 1.175.268 Stück Aktien erreicht, der Gesamtwert lag bei 22 Mio. Euro, teilte das Unternehmen mit.

Die Zahl der Aktien entspreche einem Prozent des Grundkapitals. Der höchste Gegenwert je Aktie lag bei 20,20 Euro, der geringste Wert bei 17,44 Euro. (apa/red)