Pharmaindustrie

Welser Richter Pharma mit mehr Umsatz und neuem Logistikzentrum

Der Arzneimittelhersteller Richter Pharma AG blickt auf ein "solides Geschäftsjahr" 2018 zurück. In Wels eröffnet der Konzern einen neuen Standort mit 17.400 Quadratmetern.

Pharmaindustrie Richter Pharma Standort Oberösterreich

Der Welser Arzneimittelhändler und -produzent Richter Pharma AG blickt auf ein "solides Geschäftsjahr" 2018 zurück, wie es in den Unterlagen zur Bilanz-Pressekonferenz hieß. Der Umsatz stieg gegenüber 2017 von 591 Mio. Euro auf 601 Mio. Euro, das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) ging hingegen von 7,3 auf 7 Mio. Euro zurück.

Gleichzeitig hat das Unternehmen am Freitag auch die Eröffnung des Logistikzentrums Wels-West gefeiert. Von den 17.400 Quadratmetern sind rund 8.100 Quadratmeter Lager und 1.300 Quadratmeter Büros. "Mittelfristig können wir an dem neuen Standort bis zu 50 neue Arbeitsplätze schaffen", meinte CEO Roland Huemer. Damit sei der Ausbau aber noch nicht beendet. Das Unternehmen habe bereits ein angrenzendes 10.000 Quadratmeter großes Grundstück für eine weitere Expansion erworben. Die Logistik ist das umsatzmäßig stärkste Standbein der Richter Gruppe. Die 100-prozentige Tochter steuerte vergangenes Geschäftsjahr 368 Mio. Euro an Erlösen zum Gesamtumsatz bei.

Auch in den drei anderen Geschäftsfeldern Human, Veterinär und Industrie zeigte man sich zufrieden. Das Unternehmen versorgt österreichweit Apotheken, hausapothekenführende Ärzte und Krankenanstalten mit Arzneimitteln, wobei die Firmenspezialität die patientenindividuelle Zusammenstellung von Medikamenten-Dosierungen (Verblisterung) ist. Zudem setzt der Pharmahändler und Logistikdienstleister aber auch auf den Aufbau von Eigenmarken. Das gilt vor allem für den Veterinär-Bereich. Dort sei Richter Pharma laut eigenen Angaben Marktführer im Handel, aber auch als Produzent von Tiermedikamenten habe man mit mehr als 500 eigenen Arzneimittelzulassungen 2018 die höchste Anzahl seit Bestehen erreicht.

White Paper zum Thema

In diesem Jahr hat Richter Pharma "ein mehrjähriges und umfassendes Veränderungsprogramm" gestartet. So würden laut CEO u.a. Geschäftsmodelle hinterfragt und Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung gesucht. Derzeit sind in der Gruppe 434 Mitarbeiter beschäftigt. Die Belegschaft verteilt sich auf vier Standorte in Wels und einen in Groß Enzersdorf. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge