Personalie

Wechsel in der B&R-Chefetage: Hans Wimmer geht nach 34 Jahren von Bord

Wimmer verlässt das Unternehmen zum Jahresende, Clemens Sager übernimmt ab 1. Januar 2021 die Rolle des Interims-Präsidenten der Division Machine Automation (B&R).

Der langjährige Geschäftsführer Hans Wimmer verlässt zum Jahresende den Eggelsberger Industrieelektronikhersteller B&R. Das bestätigt ein Sprecher dem INDUSTRIEMAGAZIN nach einem Artikel von Reed Industry. Clemens Sager übernimmt ab 1. Januar 2021 die Rolle des Interims-Präsidenten der Division Machine Automation (B&R).

Wimmer wird das Unternehmen Ende des Jahres verlassen, um neue Perspektiven außerhalb des Unternehmens anzustreben. "Der Suchprozess für einen neuen Division-Präsidenten wird eingeleitet", heißt es bei B&R.

Sager hatte seit 2006 bei ABB verschiedene leitende Funktionen im Finanzbereich inne, einschließlich der Funktion als CFO der Division Turbocharging. Seit 2017 ist er CFO der Division Machine Automation (B&R). In dieser Funktion wird er auch weiterhin tätig sein.

White Paper zum Thema

B&R, Sager © B&R

Leitet ab 1.1. interimistisch: CFO Clemens Sager

Wimmer ist seit 34 Jahren bei B&R und hat das Unternehmen die vergangenen 16 Jahre als Geschäftsführer geleitet. Den Fokus seiner Arbeit bildeten "stets Integrität und Kundennähe sowie ein herausragendes Produktportfolio und ein starkes Führungsteam", heißt es bei B&R. Er habe "hervorragende Voraussetzungen geschaffen, damit die Division auch künftig weiter wachsen und ihre Profitabilität steigern kann". ABB danke Wimmer für seine zahlreichen Verdienste dem Unternehmen gegenüber.

Der Standort Österreich werde, so das Unternehmen, weiterhin eine Schlüsselrolle bei der Weiterentwicklung von B&R spielen. Die Erweiterung des Stammhauses in Eggelsberg um einen Automation Campus soll wie geplant 2021 abgeschlossen sein.

Mehr über das Unternehmen, das Erwin Bernecker und Josef Rainer zu einem  weltweiten Player für industrielle Steuerungstechnik formten, lesen Sie hier.

(red)