Personalia

Vorstandschef von Festo nimmt den Hut

Erst im Jänner hat Claus Jessen den Vorsitz des Vorstands bei Festo übernommen. Jetzt legt er sein Amt nieder, wegen "unterschiedlicher Auffassungen", aber "in gutem Einvernehmen", wie das Unternehmen mitteilt. Jessen war 13 Jahre für den Automatisierungsspezialisten tätig.

Claus Jessen Personalia Festo Automatisierung

Claus Jessen hat sein Amt als Vorstandsvorsitzender von Festo niedergelegt. Jessen scheide in gutem Einvernehmen am 31. Dezember 2016 aus dem Unternehmen aus, wie der Hersteller mitteilt. Die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden werden von den verbleibenden Mitgliedern des Vorstands so lange übernommen, bis ein geeigneter Nachfolger für den Vorstandsvorsitz gefunden ist.

Mitglied des Vorstands seit 2010

Jessen, seit 2003 bei Festo, hatte den Vorstandsvorsitz zum 1. Januar 2016 übernommen, nachdem er von 2003 bis 2009 als Leiter des Werks Rohrbach, seit 2009 verantwortlich für alle Produktionswerke weltweit und seit 2010 als Mitglied des Vorstands für das Unternehmen tätig war.

Jessen war zuletzt für das Ressort Product Supply (Portfoliomanagement, Entwicklung, Einkauf, Produktion und Logistik), zuständig. Er habe die technologische Entwicklung von Festo über viele Jahre maßgeblich geprägt, so der Hersteller weiter. (red)

White Paper zum Thema

Aktuell zu Festo:

17 Fabriken, die Digitalisierung verstanden haben >>

6 Thesen zur wandlungsfähigen Produktion der Zukunft >>

Doka, Miba, Rosenbauer, FACC: Parcours-Lauf >>

Supraleiter bei Festo: Schwebezustand >>

Verwandte tecfindr-Einträge