Motorräder

Volkswagen: Verkauf der Motorradmarke Ducati möglich

Volkswagen redet offenbar mit potenziellen Bietern über seine Motorradmarke Ducati. Ob es aber zu einem Verkauf kommt, sei derzeit offen, sagen Eingeweihte.

Volkswagen redet offenbar mit potenziellen Bietern über seine Motorradmarke Ducati. Der Konzern wolle vor seiner Planungsrunde im November ausloten, ob es Interesse an der Marke gebe, sagten drei mit den Vorgängen vertraute Personen. Bei der Fünf-Jahres-Planung gehe es auch um die Zukunft der Sportwagenmarken Lamborghini und Bugatti.

Ob bei dem Treffen tatsächlich ein Verkauf von Ducati beschlossen werde, sei noch unklar. Damit eine Veräußerung aber Anfang 2021 möglich sei, müssten Investoren und Banken Preisvorstellungen und Strategien sondieren. Mit Blick auf einen möglichen Startschuss zum Verkauf sagte ein Insider, hier gebe es etwas Bewegung.

Die Zukunftsplanung für Ducati, Lamborghini und Bugatti könnte demnach auch in Technologiepartnerschaften, Restrukturierungen und andere Optionen bis hin zu einem Börsengang oder eben einem Verkauf münden. Volkswagen lehnte eine Stellungnahme ab. (reuters/apa/red)

White Paper zum Thema

Aktuell dazu:
Insider: Volkswagen will Lamborghini abspalten >>

Hintergrund zum Luxussegment:
"Ein Bugatti ist dazu da, um von A nach A zu fahren" >>