Stahlindustrie

"Kematen hält internationalem Vergleich stand"

Bandstahlwerk in Traismauer wird Mitte 2013 geschlossen, Produktion in Kematen gebündelt. Alle 71 Mitarbeiter erhalten Job-Angebot. Kapazitäten für Bandstahl- und Sägebandstahlprodukte sollen mittelfristig deutlich erweitert werden.

"Wir haben großes Interesse, unsere bisherigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Traismauer in Kematen zu beschäftigen und hoffen, dass sie uns in diesem wichtigen Expansionsschritt begleiten werden", betonte der Vorstandsvorsitzende der Konzerndivision Metal Forming (vormals Profilform und Automotive), Herbert Eibensteiner. Die genannten Standorte gehören zur Böhler Uddeholm Precision Strip GmbH.

"Modernste Bandstahlfertigung Europas"

"Mit der Umsetzung dieser Großinvestition wird die modernste Bandstahlfertigung Europas errichtet", so Eibensteiner weiter. Mittelfristig sollen die Kapazitäten für Bandstahl- und Sägebandstahlprodukte deutlich erweitert werden. Im Werk in Kematen wird die Sägebandfertigung der gesamten Gruppe konzentriert. Der Ausbau wurde 2008 gestartet, dann bremste die Finanzkrise das Vorhaben, nun wird es fertiggestellt.

Optimale Eckdaten

Der neue niederösterreichische Standort sei aufgrund seiner optimalen Eckdaten ausgewählt worden. Dabei hielt Kematen auch im internationalen Vergleich stand. Vor allem die gut ausgebildeten Fachkräfte, die angesichts des hohen Automatisierungsgrades und der modernen Technologien gebraucht würden, hätten den Ausschlag für die Entscheidung gegeben. Zudem steht in Kematen ein aufgeschlossenes Grundstück mit Bahnanschluss zur Verfügung, das in der Nähe zu Böhlerwerk liegt. Die Bandstähle aus dem Walzwerk in Kematen sollen künftig auch im rund 6 Kilometer entfernten Böhlerwerk weiter bearbeitet werden.

Die international aktive voestalpine-Sparte Metal Forming erzielte im Geschäftsjahr 2011/12 einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Der operative Gewinn (EBIT) belief sich auf 185 Millionen Euro. Die EBIT-Marge lag bei 7,5 Prozent. In der Division, die ihre Produkte an sämtliche europäische Premiumhersteller im Automotive-Bereich liefert, sind insgesamt 11.000 Mitarbeiter beschäftigt. (APA)

Verwandte tecfindr-Einträge