Logistik

Vespa-Hersteller Piaggio baut jetzt Drohnen in Boston

Der italienische Motorrollerproduzent Piaggio eröffnet jetzt ein Werk in den USA, um dort die Liefer-Drohne "Gita" zu bauen.

Motorradhersteller Piaggio Italien USA Drohnen

Der italienische Motorroller-Produzent Piaggio setzt auf innovative Formen der Mobilität. Die Tochter Piaggio Fast Forward (PFF) öffnet ein Produktionswerk in Boston, in dem die smarte Landdrohne Gita hergestellt wird. Dabei handelt es sich um einen Cargo-Roboter, der unter anderem Lasten wie Einkäufe nach Hause bringen kann, berichteten italienische Medien.

Autonome Lieferroboter von oben

Gita soll als autonomer Lieferroboter sowie als robotische Einkaufstasche auf Rädern genutzt werden. Der Roboter begleitet den Menschen zum Einkaufe und kann mit bis zu 30 Kilo beladen werden. Er folgt rollend seinem Bezugsobjekt mittels Trackingfunktion. Die Umgebung nimmt er per 360-Grad-Kamera auf und erstellt davon eine 3D-Karte. Gita kommt ab dem zweiten Halbjahr 2019 auf den Markt kommen.

"Wir haben beschlossen, Gita in Boston zu produzieren, denn diese Stadt ist weltweit die Robotik-Hauptstadt. Hier haben wir einen fruchtbaren Boden zur Entwicklung unserer innovativen Ideen gefunden", betonte Michele Colaninno, Präsident von PFF. Piaggio mit Sitz im toskanischen Pontedera ist weltweit für den beliebten Motorroller Vespa bekannt. (apa/red)