Batteriehersteller

Varta-Haushaltsbatterien gehören wieder zu Varta

Die unter dem Markennamen "Varta" verkauften Batterien, Taschenlampen und Ladegeräte gehören nach 17 Jahren wieder dem gleichnamigen Unternehmen, das inzwischen wiederum dem Investor Michael Tojner gehört.

Die unter dem Markennamen "Varta" verkauften Haushaltsbatterien, Taschenlampen und Ladegeräte gehören nach 17 Jahren wieder dem gleichnamigen Unternehmen. Die Varta AG des österreichischen Investors Michael Tojner hat die Sparte für rund 180 Millionen Euro inklusive Schulden vom US-Batteriekonzern Energizer zurückgekauft.

Nach Zustimmung der EU-Kommission sei die Übernahme unter Dach und Fach, teilte Varta mit. Zuletzt dazu: Michael Tojners Varta darf Varta Consumer kaufen >>

Die Batterien werden vor allem in Dischingen unweit des Firmensitzes im schwäbischen Ellwangen produziert. Varta-Finanzchef Steffen Munz verspricht sich von der Haushalts-Sparte einen verlässlichen Mittelzufluss, der in den Ausbau der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien gesteckt werden soll. (reuters/apa/red)

White Paper zum Thema

Aktuell zum Hersteller:
Varta erhält Teil einer milliardenschweren Batteriezellen-Förderung >>