Biotechnologie

Valneva kündigt Vereinbarung mit GSK

Die Biotechfirma Valneva übernimmt das Marketing und den Vertrieb seines Reiseimpfstoffs Ixiaro gegen Japanische Enzephalitis nun selbst. Valneva kündigte eine Marketing- und Vertriebsvereinbarung mit GSK, die im Jahr 2006 mit Novartis Vaccines abgeschlossen wurde.

Biotechnologie Pharmaindustrie GSK Valneva

Valneva erwartet von diesem Schritt eine "signifikante Verbesserung" der Umsatzmarge und der Profitabilität von Ixiaro ab 2016. Nach der Strategieänderung rechnet die Biotechfirma mit einem Anstieg der Ixiaro-Produktumsätze von derzeit rund 30 Millionen Euro auf über 50 Millionen Euro. 2015 können die Produktumsätze aber durch den Wechsel negativ beeinflusst werden.

Die Biotechfirma Valneva ist 2013 aus dem Zusammenschluss der Wiener Intercell mit der französischen Vivalis hervorgegangen. Valneva ist an der NYSE Euronext in Paris und an der Wiener Börse gelistet und hat Standorte in Frankreich, Österreich, Schottland und Schweden. Von den Rund 400 Mitarbeitern arbeiten knappe 120 am Wiener Standort des Impfstoffherstellers. Das Unternehmen machte im Jahr 2014 einen Nettoverlust von 26,3 Millionen Euro bei einem Umsatz von 36,9 Millionen Euro. (apa)

Verwandte tecfindr-Einträge