Elektroindustrie

US-Konkurrent kurz vor Übernahme der deutschen Firma First Sensor

Der deutsche Hersteller First Sensor könnte bald vom US-Konkurrenten TE Connectivity übernommen werden. Die Firma produziert Spezialsensoren für Fahrerassistenzsysteme, die industrielle Automatisierung, 3D-Raumerkennung oder Medizintechnik.

Der Berliner Sensorenhersteller First Sensor steht vor einer Übernahme durch den US-Rivalen TE Connectivity. Der Vorstand befinde sich in fortgeschrittenen Übernahmeverhandlungen mit TE Connectivity, teilte First Sensor am Sonntag mit.

Dem Management liege eine rechtlich unverbindliche Interessensbekundung mit einem indikativen Angebotspreis von rund 28 Euro je Aktie vor. Derzeit sei jedoch noch nicht abzusehen, ob es zu einem Übernahmeangebot seitens TE Connectivity komme.

First Sensor produziert Spezialsensoren, die etwa bei Fahrerassistenzsystemen, in der Krebserkennung, oder der 3D-Raumerkennung in der industriellen Automatisierung eingesetzt werden. Zu den Kunden gehören unter anderem Autobauer und große Zulieferer.

White Paper zum Thema

Finanzfirma verkauft Anteile

Ende Oktober hatte die Beteiligungsfirma Deutsche Private Equity (DPE) First Sensor mitgeteilt, einen Verkauf ihres Anteils von 36 Prozent zu prüfen. DPE war 2011 im Rahmen einer Kapitalerhöhung bei den Berlinern eingestiegen und ist größter Aktionär des Unternehmens. Bei der Übernahme des Anteils wäre nach dem Übernahmegesetz ein Pflichtangebot für First Sensor fällig. (reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge