Expansion

Tyrolit expandiert in Tschechien

Tyrolit hat 2014 einen Rekordumsatz erwirtschaftet und will nun weiter expandieren. Dazu eröffnete die Gruppe das neue Versandlager um acht Millionen Euro in Tschechien.

Chemische Industrie Logistik Tyrolit Standort Expansion

An der Planung und dem Bau des neuen Versandlagers waren der Schweizer Logistikplaner Zellweger, der deutsche Generalplaner Metroplan und mehrere lokale Tschechische Unternehmen beteiligt. Mit der Neueröffnung des Versandlagers werden außerdem auch ehemals ausgelagerte Lager wieder in die Firmenstruktur zurückgeführt. Das spare Zeit und Kosten bei der Abwicklung von Logistikaufträgen, die Informationen von Tyrolit. Mit dem neuen Lager können mittelfristig die derzeit 185.000 Lieferpositionen, die etwa 6.700 Tonnen entsprechen, auf bis zu 720.000 (18.000 Tonnen) pro Jahr erhöht werden. Zusätzlich entstehen bis zu 80 neue Arbeitsplätze.

Tyrolit hat das Gebäude dabei nicht nur von Grund auf neu gebaut, sondern auch die Prozesse komplett neu aufgesetzt und dabei SAP EWM als Lagerbewirtschaftungssystem integriert. Eine Besonderheit des neuen Versandlagers sei außerdem der Einsatz des Warehouse Control Moduls von Jungheinrich, das die Aufträge aus dem Warehouse Management System an die automatische Hubhöhenvorwahl koppelt, so Tyrolit. Das optimiere die Positionierungszeit, schließe Einlagerfehler praktisch aus und maximiere die Prozesssicherheit. Jungheinrich hat mit diesem Logistik-Interface den Preis als „Best-Product“ in der Kategorie „Software, Kommunikation und IT" erhalten.