Luftfahrtindustrie

Trotz Brexit: Boeing eröffnet in England erstes europäisches Werk

Der amerikanische Rivale von Airbus hat in der englischen Stadt Sheffield sein erstes europäisches Werk eröffnet. Dort sollen Bauteile für Kontrollsysteme bei Passagiermaschinen gefertigt werden.

Luftfahrtindustrie Antriebstechnik Boeing Großbritannien Brexit USA

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat sein erstes europäisches Werk eröffnet. Entstehen sollen dort Bauteile für Kontrollsysteme bei Passagiermaschinen, wie der Airbus-Rivale mitteilte. Ziel sei es, bei voller Kapazität Tausende Teile pro Monat zu produzieren und an das Boeing-Montagewerk im US-amerikanischen Portland zu exportieren.

Komponenten für Antriebssysteme

Mehr als 100 Komponenten für Antriebssysteme für die Boeing 767 und 737 will das Unternehmen demnach in Sheffield fertigen. Die Antriebssysteme steuern das Ein- und Ausfahren von Flügelklappen während eines Fluges. Boeing beschäftigt bereits mehr als 2.000 Mitarbeiter in Forschungszentren und an anderen Standorten in Großbritannien. (dpa/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge