Treibacher Industrie neuer Haupteigentümer von Austria Email

Die in Kärnten ansässige Treibacher Industrieholding GmbH hat, wie im Herbst 2011 angekündigt, ihre Beteiligung an der Austria Email AG von 38,8 auf 88,88 Prozent erhöht. Für die am 30. Dezember erworbenen 50,08 Prozent an der Email AG zahlte Treibacher 19 Millionen Euro, hieß es am Montag in einer Aussendung der Anwaltskanzlei, die den Deal begleitet hatte.

Treibacher kaufte die Anteile von der AE Beteiligungsverwaltungs GmbH, einer Tochter des Private-Equity-Unternehmens Buy-Out-Central Europe II.

Die Kärntner wollen mit ihrem nunmehrigen knapp 90-Prozent Anteil ihre Unternehmensstrategie der Expansion in Exportmärkte fortsetzen. "Für die Austria Email AG handelt es sich um keinen kompletten Umbruch, da die Treibacher bereits seit Frühjahr 2010 knapp 40 Prozent am Unternehmen gehalten hatte", sagte ein Email-Sprecher, als der Vertrag im November unterzeichnet wurde und die kartellrechtliche Absegnung noch ausständig gewesen war.

Die restlichen rund zehn Prozent des steirischen Unternehmens mit laut Firmencompass 337 Beschäftigten im Jahr 2010 bleiben im Streubesitz. Die Treibacher Industrie AG sind im Besitz von Erhard Schaschl und dem Fruchtsafterzeuger Franz Rauch, in beiden Fällen über Familien-Privatstiftungen. (APA/red)

Verwandte tecfindr-Einträge