Wertinvest

Tojner versus Ellensohn: Ermittlungen eingestellt

Die vom grünen Klubobmanns David Ellensohn angestossenen Untersuchungen gegen Michael Tojner wegen angeblichem gewerbsmäßigen Betrugs und der missbräuchlichen Verwendung von Sozialwohnungen wurde von der Staatsanwaltschaft eingestellt.

Michael Tojner David Ellensohn Wertinvest Urbanauts Hospitality

In der Causa um die angebliche Vermietung von gemeinnützigen Wohnungen an Touristen schaltete der grüne Klubobmann David Ellensohn einst die Staatsanwaltschaft ein. In einer Sachverhaltsdarstellung, die der Presse zugespielt wurde, ging es konkret um den Vorwurf des gewerbsmäßigen Betrugs und der missbräuchlichen Verwendung von Sozialwohnungen. Das aufgrund der Sachverhaltsdarstellung vom 22.10.2018 eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen Tojner wurde von der Staatsanwaltschaft Wien zu Jahresbeginn eingestellt.

Eine Klage Tojners gegen Ellensohn wegen übler Nachrede endete vor kurzem in einem Vergleich, in dem sich Ellensohn verpflichtet, auf der Startseite der Homepage der Wiener Grünen über die Einstellung des Verfahrens durch die Staatsanwaltschaft zu berichten. Der Vorwurf Ellensohns, wonach das Unternehmen Urbanauts Hospitality GmbH, an dem Tojners Unternehmen Wertinvest beteiligt ist, Sozialwohnungen missbräuchlich verwendet, konnte offensichtlich nicht substantiiert werden. (red)