Aufzugbau

Thyssens Aufzugsparte: Finnischer Konkurrent Kone offen für Partnerschaft

Der finnische Konzern Kone kann sich bei Aufzügen eine Partnerschaft mit Thyssenkrupp vorstellen. Thyssen will seine Aufzugsparte teilweise an die Börse bringen.

Der finnische Kone-Konzern kann sich im Aufzugsgeschäft eine Partnerschaft mit Thyssenkrupp vorstellen. Natürlich würde Kone Thyssenkrupp in einer neuen Gesellschaft als einen Eigentümer willkommen heißen, sagte Vorstandschef Henrik Ehrnrooth in einem Interview der Nachrichtenagentur Bloomberg. So könnten beide Seiten langfristig von den Vorteilen profitieren.

Thyssenkrupp-Chef Guido Kerkhoff will die Aufzugsparte teilweise an die Börse bringen oder verkaufen. Kone hat seit Jahren den Konkurrenten im Visier. Experten schätzen den Wert des Geschäfts auf zwölf bis 17 Mrd. Euro. (reuters/apa/red)

Mehr zu Kone und Thyssen:
Kone greift nach Thyssens Aufzugsparte - Finanzfirmen auch >>

White Paper zum Thema

Aktuell zu dieser Sparte:
Thyssenkrupp: Betriebsräte warnen Finanzfirmen vor dem Griff in die Kassa >>  
Mitarbeiter und weltweit erfolgreiche Produkte zählen an der Börse nichts >>