Elektroautos

Tesla will sein "Model 3" erst nächstes Jahr nach Europa liefern

Konzernchef Elon Musk kündigt an, das erste für den Massenmarkt bestimmte Modell ab 2019 in Europa auszuliefern. Bei seinem wichtigsten Modell liegt der Hersteller bisher ein halbes Jahr hinter den Produktionszielen zurück.

Teslas Elektroauto Model 3 soll nach Angaben von Firmenchef Elon Musk im ersten Halbjahr 2019 auch in Europa ausgeliefert werden. Auch Fahrer in Asien sollen dann das Model 3 bekommen, schrieb Musk in einer Antwort auf eine Frage bei Twitter.

Ein halbes Jahr hinter den eigenen Produktionszielen

Eine Version mit Rechtslenker etwa für Großbritannien oder Japan solle zur Jahresmitte 2019 fertig sein. Tesla kündigte den Beginn der Auslieferungen in Europa bisher nur allgemein für 2019 an.

Tesla liegt beim Model 3 bisher ein halbes Jahr hinter den Produktionszielen zurück. Die Marke von 5.000 Fahrzeugen pro Woche soll nun Ende Juni erreicht werden. Das Fahrzeug zum US-Preis ab 35.000 Dollar (rund 30.000 Euro) vor Steuern und Elektroauto-Vergünstigungen soll Tesla aus der Nische in einen breiteren Markt bringen.

White Paper zum Thema

Derzeit noch kein Preis in Euro

Bisher werden allerdings nur hochpreisige Versionen mit zusätzlicher Ausstattung ausgeliefert. Musk zufolge rentiert sich die Basis-Variante erst ab höheren Stückzahlen in der Produktion. Einen Preis in Euro für den Wagen gibt es bisher nicht. (dpa/apa/red)

Aktuell zu Tesla:
Insider: Tesla bringt eine neue Produktionslinie per Flugzeug in die USA >>
Elon Musk zu heutigen Produktionsmengen: "Geld verlieren und sterben" >>

Aus der Branche:
Siemens beteiligt sich am Bau einer riesigen Batteriefabrik in Schweden >>

Verwandte tecfindr-Einträge