Nutzfahrzeuge

Tesla will noch im Oktober einen elektrischen Sattelschlepper präsentieren

Elektroautobauer Tesla will neben Pkw auch schwere Lastwagen anbieten. Konzernchef Elon Musk kündigt die Präsentation des ersten elektrischen Sattelschleppers für Ende Oktober an.

Der US-Elektroautobauer Tesla will neben Privatautos auch schwere Lastwagen anbieten: Am 26. Oktober werde Tesla einen elektrisch angetriebenen Sattelschlepper präsentieren, kündigte Unternehmenschef Elon Musk auf Twitter an. "Dieses Biest verdient es, gesehen zu werden. Es ist unglaublich", schrieb Musk auf Twitter.

Produktion in Kalifornien geplant

Am selben Tag solle der Test mit dem Lastwagen beginnen. Tesla will den Sattelschlepper demnach in Hawthorne in Kalifornien vorstellen.

Musk hatte im Juli 2016 bei der Vorlage eines Strategiepapiers erklärt, ein "Tesla Semi" (vom Englischen "semi truck" für "Sattelzug") würde mehr Sicherheit bei geringeren Transportkosten bieten. Zudem kündigte er damals auch einen Bus für den öffentlichen Nahverkehr an. Im April erklärte Musk, die Präsentation des Lastwagens werde im September stattfinden.

White Paper zum Thema

Luxuslimousinen und Nutzfahrzeuge

Einzelheiten zu dem Sattelschlepper veröffentlichte Tesla zunächst nicht. Der kalifornische Autobauer produziert derzeit drei Modelle - die Sportwagen Model S und Model X und seit Juli das günstigere Model 3, mit dem Tesla den Massenmarkt erobern möchte. (afp/reuters/apa/red)

Aktuell zu Tesla:

Batterien für Elektroautos: Selber bauen oder bauen lassen? >>

Aachener Produktionssystematiker nennt die Obergrenze für Tesla - und alle anderen >>

Arbeiter von Tesla klagen über häufige Unfälle und niedrige Löhne >>

Münchner Studenten bauen den schnellsten "Hyperloop" >>

Geht Tesla bald nach Tirol? >>

Verwandte tecfindr-Einträge