Elektroautos

Tesla-Rivale Rivian bekommt von Geldgebern Milliarden

Der amerikanische Elektroauto-Entwickler Rivian hat vom Internethändler Amazon, von Finanzfirmen und weiteren Geldgebern 2,65 Milliarden Dollar eingesammelt, um den Markstart eines Geländewagen, eines Pickups und eines Lieferwagens für Amazon vorzubereiten.

Der unter anderem von Amazon unterstützte Elektroauto-Entwickler Rivian hat seine Kassen mit weiteren 2,65 Milliarden Dollar von Investoren aufgefüllt. Unter den Geldgebern sind neben dem weltgrößten Online-Händler diverse Finanzfirmen, wie Rivian in einem Blogeintrag mitteilte. Das US-Unternehmen bereitet derzeit den Markstart eines Geländewagen, eines Pickups sowie eines Lieferwagens für Amazon vor.

Geld von Amazon und Ford

Der Handelskonzern hatte angekündigt, über die Jahre 100 000 dieser Fahrzeuge bei Rivian kaufen zu wollen. Insgesamt besorgte sich Rivian mit der nun abgeschlossenen Finanzierungsrunde seit 2019 rund acht Milliarden Dollar bei Investoren, unter anderem vom Autokonzern Ford. (dpa/apa/red)