Elektroautos

Tesla hofft im Corona-Quartal auf eine schwarze Null

Der amerikanische Elektroautobauer will im zweiten Quartal trotz Coronakrise die Gewinnschwelle erreichen - doch mit den schwarzen Zahlen werde es "knapp", meint Konzernchef Elon Musk.

Der US-Elektroautopionier Tesla will trotz Coronakrise im zweiten Quartal die Gewinnschwelle erreichen. Tesla-Chef Elon Musk forderte in einer internen Mail seine Mitarbeiter dazu auf, dass sie "alles geben sollten, um ein gutes Ergebnis zu erzielen".

Es werde "knapp mit den schwarzen Zahlen". Der Autobauer dürfte in dieser Woche seine Auslieferungszahlen für das zweite Quartal präsentieren. Analysten gehen davon aus, dass Tesla 74.000 Fahrzeuge an die Kunden gebracht hat. In der Coronakrise ist die Nachfrage nach Fahrzeugen gesunken. (reuters/apa/red)

Interessant:
Byton: Chinesischer Tesla-Herausforderer stoppt Produktion ganz >>

White Paper zum Thema

Aktuell zu Tesla:
Tesla will im Sommer ein zweites Werk in den USA bauen >>   
Teslas Fabrik bei Berlin: Arbeiten am Fundament können starten >>

Verwandte tecfindr-Einträge