Luftfahrtindustrie

Airbus-Technikchef wechselt zu Konkurrent UTC

Paul Eremenko, der Technikchef von Airbus, verlässt den europäischen Luftfahrtkonzern und geht zu einem Konkurrenten in den USA.

Der Technikchef von Airbus verlässt den europäischen Luftfahrtkonzern und geht zu einem US-Konkurrenten. Paul Eremenko wechselt zu United Technologies (UTC), wo er ebenfalls den Posten des Technikvorstands übernimmt, wie aus den Mitteilungen der beiden Unternehmen hervorgeht.

Airbus kündigte an, die bisherige Strategie werde unter dem kommissarischen Amtsinhaber Marc Fontaine weitergeführt. Wer Eremenko als Technikchef nachfolgt, soll "in naher Zukunft" verkündet werden.

Zuletzt hatte Airbus mehrere Aufträge an den Erzrivalen Boeing verloren und Änderungen im obersten Management vorgenommen. Vor wenigen Tagen ernannten die Europäer mit Eric Schulz einen neuen Verkaufschef, der im Jänner die Nachfolge von John Leahy antreten soll. (reuters/apa/red)

White Paper zum Thema

Aktuell dazu:

Airbus bestätigt: Manager von Rolls-Royce wird neuer Verkaufschef

700 Flugzeuge: Airbus erwartet für 2017 neuen Rekord >>