Kombi

T-Mobile bietet mobiles Festnetz für Geschäftskunden

"All In Communication Mobile" steht für mobiles Festnetz bei T-Mobile und ist eine Telefonanlage aus der Cloud, eine flexible und kostengünstige Alternative zur klassischen Nebenstellenanlage und den damit verbundenen Wartungsverträgen.

Telekommunikation T-Mobile High-Tech-IT

Mit ihrem mobilen Endgerät, auf dem die Festnetz- und Mobilnummer zusammenlaufen, sind alle Mitarbeiter, egal ob im Büro oder unterwegs, immer erreichbar. Die Verwaltung für Rufnummern, Umleitungen, Gruppenrufe und andere Telefonie-Funktionen befindet sich in einem Self-Service-Webportal, das für alle Endgeräte optimiert ist. Mitarbeiter erhalten dabei nur noch ein Mobiltelefon, keine Nebenstellen-Apparate. Die Portierung einer vorhandenen Festnetznummer ist möglich, ebenso wie das Anlegen einer neuen Festnetznummer. T-Mobile ist dabei der Ansprechpartner für alle Telekommunikationsprodukte, Kunden erhalten Endgeräte, Rufnummern und ihre Rechnung aus einer Hand.
 
"Besonders kleine Unternehmen legen großen Wert auf reibungslose Kommunikation. Unterschiedliche Mobil- und Festnetzgeräte von mehreren Netzanbietern verkomplizieren und erschweren den Kommunikationsfluss sowohl intern, als auch mit den Kunden. Außerdem fällt es schwer den Überblick zwischen den verschiedenen Tarifen, Rechnungen und Konditionen zu bewahren", sagt Maria Zesch, CCO T-Mobile. "Unsere Lösung für KMU ist All In Communication Mobile, die in einem hochsicheren Hochleistungsrechenzentrum in Österreich mit 24/7-Überwachung betrieben wird und regelmäßige Software-Updates erhält."
 
Volle Kostentransparenz
All In Communication Mobile eignet sich für Unternehmen mit drei oder mehr Mitarbeitern. Der Basisdienst je Unternehmen kostet monatlich 4,98 Euro, ein Leistungspaket mit frei wählbaren Telefonie-Funktionen je Rufnummer ab 6,98 Euro monatlich und ein passender Business-Sprachtarif ab 9 Euro monatlich. In einer zeitlich begrenzten Aktion betragen die einmaligen Kosten für die Herstellung 49 Euro, nach Aktionsende 138,80 Euro. In diesen Kosten sind die Konfiguration, Beantragung und Portierung von Rufnummern und die vom Regulator vorgeschriebene Errichtung eines "Netzabschlusspunktes" enthalten. Alle Preise verstehen sich exkl. Umsatzsteuer.
 
"Die Vorteile liegen auf der Hand", sagt Maria Zesch. "Egal ob man an der Festnetz- oder Handy-Nummer angerufen wird, man ist immer für seine Kunden erreichbar. Dennoch kann man die Erreichbarkeit jederzeit selbst bestimmen und Anrufer hinterlassen ihre Nachrichten auf einer zentralen Sprachbox. Auch Ring- und Gruppenruf gehören zum Funktionsumfang. Der wohl wichtigste Vorteil ist mehr Effizienz für das gesamte Unternehmen."

Verwandte tecfindr-Einträge