Verkehr

Südtirol unterstützt Tirol beim Lkw-Abfahrverbot zu Tankstellen

Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher (SVP) unterstützt Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) in der Überprüfung des Abfahrverbots für Transit-Lkw zu Billigdiesel-Tankstellen.

Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher (SVP) unterstützt Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) in der Überprüfung des Abfahrverbots für Transit-Lkw zu Billigdiesel-Tankstellen. Man müsse "Gründe für den Umwegverkehr über den Brenner bestmöglich beseitigen", teilte er in einer Aussendung mit. "Jegliche Art von günstigem Treibstoff entlang des Brennerkorridors" müsse verhindert werden.

In diesem Kontext sieht Kompatscher auch in Italien noch "Spielraum", sagte er. Nur so könne die Bahn gegenüber der Straße für den Warentransport attraktiver gemacht werden, hieß es weiter.

Platter hatte diese Woche in der "Tiroler Tageszeitung" angekündigt, nun ein generelles Abfahrverbot für Transit-Lkw von der Autobahn zu den Billig-Tankstellen entlang der Transitachse prüfen zu lassen. Betroffen wären 13 Billig-Tankstellen entlang der Inntal- und der Brennerautobahn (A12 und A13). Seit 1. August läuft in Tirol ein Pilotprojekt, das die Abfahrt zu zwei Billig-Tankstellen verbietet. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge