Geothermie

Suche nach Heißwasserquellen im Südosten von Wien

Mit detaillierten 3D-Messungen der Seismik in Leopoldstadt, Donaustadt und Simmering geht die Suche nach Heißwasservorkommen im Wiener Boden in die zweite Phase. Beteiligt sind Wien Energie, die OMV und der Klimafonds.

In Wien laufen seismische Messungen in der Hoffnung, hier auf tiefliegende Heißwasservorkommen zu stoßen. Vermessen werden die Gesteinsschichten im östlichen Raum der Bundeshauptstadt. Nach ersten Untersuchungen im vergangenen Jahr folgen nun detaillierte 3D-Seismik-Messungen im 2., 11. und 22. Wiener Gemeindebezirk.

In einer Präsentation des Projekts "GeoTief Wien" am 28. September in Aspern werden Geothermie-Experten von Wien Energie und OMV sowie der Klima- und Energiefonds den Forschungsfahrplan vorstellen. (apa/red)