Personalia

Streit im Vorstand der Asfinag: Karin Zipperer tritt zurück

Im Vorstand der Asfinag tritt Karin Zipperer zurück, wie die "Presse" berichtet. Grund sind offenbar Differenzen mit ihrem Vorstandskollegen Klaus Schierhackl. Hier die Details.

Bauindustrie Asfinag Personalia Karin Zipperer Klaus Schierhackl

Im Vorstand der Autobahnbetreibergesellschaft Asfinag tritt Karin Zipperer zurück. "Ich verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch", sagte sie der "Presse". Über die näheren Gründe halte sie sich bedeckt, deutet aber Probleme mit ihrem Ko-Vorstand Klaus Schierhackl an. Auch den genauen Zeitpunkt ließ sie demnach offen.

"Ich hatte eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat und dem Eigentümervertreter (Verkehrsministerium)" aber "für die Erreichung strategischer Ziele eines Unternehmens ist auch ein Miteinander im Vorstand unabdingbar. Ich bin zur Überzeugung gelangt, dass dies in dieser Vorstandskonstellation nicht möglich ist", so ihre Worte gegenüber der Zeitung.

Zipperer ist seit September 2017 im Vorstand der staatlichen Gesellschaft für den Bau von Autobahnen und Schnellstraßen: Karin Zipperer übernimmt die Führung der Asfinag >>

White Paper zum Thema

(apa/red)

Aktuell zur Asfinag:

Logistischer Schulterschluss: Zukunftsoffensive Verkehr und Infrastruktur (ZOVI) gestartet >>

Asfinag setzt Autobahnen flächendeckend unter Strom >>

Asfinag plant Investitionen von über einer Milliarde Euro >>

Verwandte tecfindr-Einträge