Logistik-Pleite

Steirische Ylog GmbH ist im Konkurs

Die Ylog GmbH, 2011 noch Gewinner eines Jungunternehmer-Wettbewerbes, hat am Montag Konkurs angemeldet. Die Firma aus dem steirischen Dobl weist rund 5,7 Millionen Euro Passiva denen 93.000 Euro Aktiva gegenüberstehen aus.

Logistik Ylog Insolvenzen

Außergerichtliche Sanierungsbemühungen waren gescheitert, deshalb hat das Unternehmen der Schließung des Betriebes zugestimmt. 30 Arbeitnehmer sind betroffen, teilte der Gläubigerschutzverband Creditreform am Montag mit.

Die 2007 gegründete Firma beschäftigt sich mit Logistiksystemen für Warenlager und produzierte "intelligente" Fahrzeuge, die den vorhandenen Platz für Regale besser ausnützen und kostengünstig betrieben werden können. Die Insolvenz sei durch starkes Wachstum, der dafür nicht ausreichenden Organisationsanpassung sowie Liquiditätsproblemen aufgrund von Verzögerungen bei der Inbetriebnahme von Anlagen verursacht worden.

"Einfach zu schnell gewachsen"

Ylog hat unter anderem Böhler Edelstahl und die Med-Uni Graz ausgerüstet. 2011 schrieb man mit 25 Mitarbeitern 2,8 Millionen Euro Umsatz, 2012 waren es bereits 7,5 Millionen Euro. Zu Jahresanfang 2013 hatte man auf 70 Mitarbeiter aufgestockt und einen Umsatz von 10 Millionen Euro budgetiert, dann seien jedoch bei der Abnahme einer Anlage in Schweden Probleme aufgetreten, erklärte Gerhard Weinhofer von Creditreform: "Das Unternehmen ist einfach zu schnell gewachsen." (APA)