Autozulieferer

Steirische Remus Sebring Gruppe übernimmt ein Viertel am Zulieferer ATT

Der Voitsberger Auspuffhersteller Remus kauft knapp ein Viertel am steirischen Zulieferer ATT, der thermische Systeme für die Autoindustrie und weitere Industrien herstellt. Remus gehört mehrheitlich Hans Peter Haselsteiner und Stephan Zöchling.

Die steirische Remus Sebring Gruppe hat eine Minderheitsbeteiligung am Start-up Advanced Thermal Technologies GmbH (ATT) erworben. Das teilen beide Unternehmen mit. Laut Firmenbuch halten die Voitsberger Auspuff-Spezialisten nun knapp 25 Prozent der ATT-Anteile. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, hieß es auf Nachfrage.

ATT: Systeme für Thermalmanagement

Die ATT wurde 2014 von den Geschäftsführern Christian Kussmann und Peter Oberauer gegründet und stellt Systeme zur Verbesserung des Thermalmanagements auf Basis neuer Technologien her. Das Unternehmen mit Sitz in Dobl bei Graz bietet etwa Infrarotheizungen für den Fahrzeuginnenraum, Defogging-Systeme für LED-Scheinwerfer, PTC-Wärmetauscher oder thermische Kontrollsysteme zur Leistungsoptimierung von Batterien für Elektrofahrzeuge an.

Kunden auch im Bahnbau, Schiffbau und in der Flugzeugindustrie

Den Durchbruch habe ATT laut eigenen Angaben im Vorjahr mit der Nominierung als Serienlieferant für Selective Catalytic Reduction-Tankheizungen zur Verbesserung der Abgasreinigung in Dieselfahrzeugen geschafft. Neben der Kernbranche "Automotive" habe sich das junge Unternehmen auch in den Bereichen Flugzeugindustrie, Bahnindustrie und Schiffbau etablieren können, so ATT über sich selbst.

White Paper zum Thema

"Die strategische Investition von Remus Sebring eröffnet der ATT neue Marktzugänge, gerade im für uns so wichtigen Premium-Bereich der Automobilhersteller, wo neue Technologien zuerst eingesetzt werden. Wir erwarten uns von dieser Allianz eine zusätzliche Beschleunigung des Wachstums", so Technikchef Kussmann. Oberauer verweist auf wirtschaftliche Vorteile: "Der Einstieg eines etablierten Players aus der Automobilindustrie sichert die Kapitalbasis unseres jungen Unternehmens langfristig ab und ermöglicht Synergien, die wir als Start-up sonst nicht hätten."

"Große Herausforderungen im Thermalmanagement"

Remus Sebring-Vorstand Stephan Zöchling sagte: "Effizientes Thermalmanagement wird in der Automobilindustrie immer mehr zu einer wettbewerbsentscheidenden Kompetenz. So führen das Downsizing der Motoren bei gleichzeitig höheren Leistungen sowie verschärfte Abgasnormen zu immer höheren Temperaturen im Abgasstrang, was Hersteller vor große Herausforderungen stellt. Mit ATT haben wir nun einen Partner an Bord, der sich dem Thermalmanagement im Fahrzeug auf höchstem Niveau verschrieben hat und über einzigartige Technologien in diesem Bereich verfügt."

Die Remus Sebring Gruppe verfolge seit der mehrheitlichen Übernahme durch Hans Peter Haselsteiner und Stephan Zöchling eine ambitionierte Wachstumsstrategie mit gezielten Zukäufen, so das Unternehmen.

(apa/red)

Mehr zu Remus:
Haselsteiner und Zöchling übernehmen die Mehrheit an Remus >>
Remus soll nach Übernahme massiv expandieren >>
Remus wird Partner des Mercedes-AMG Motorsport DTM Teams >>