Wettbewerb

So will SAP Schüler für Robotik und Forschung begeistern

Mit dem Bildungsprogramm First Lego League (FLL) wollen SAP Österreich und die Lernplattform talentify.me Schüler ermutigen, sich spielerisch mit komplexer Technik auseinanderzusetzen und gleichzeitig als Forscher von morgen innovative Ideen zu entwickeln.

SAP Talentify Roboter Forschung Robotik

Die Schlüsselqualifikationen des 21. Jahrhunderts sind in aller Munde, ebenso die Notwendigkeit, Schüler für die MINT-Bereiche (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern. Das wollen SAP und die soziale Lernplattform talentify.me mit der First Lego League (FLL) erreichen.

Weltweit treten dabei über 1.000 Schülerteams an, damit ist die FLL der global größte Event dieser Art. Die teilnehmenden Teams haben die Möglichkeit sich beim Regionalwettbewerb am 16.12. in Wien für das Semifinale und anschließend das Finale für Zentraleuropa in Deutschland zu qualifizieren. Die besten Finalteams vertreten Zentraleuropa bei den internationalen Wettbewerben FLL World Festival oder FLL Open Invitationals.

Die FLL besteht dabei aus zwei Teilen: Im praktischen Teil bauen alle Teams einen auf Lego Mindstorms basierenden, selbstständig agierenden Roboter. Zusammen mit ihm bewältigen sie knifflige Aufgaben. Im theoretischen Teil erarbeiten die Teams eine Forschungsfrage und Präsentation zum übergeordneten Thema – die diesjährige Saison steht unter dem Motto: Hydro Dynamics. Die Schüler setzen sich mit Fragen wie Vorkommen, Nutzung, Lagerung und Bewegung von Wasser auseinander und untersuchen verschiedene Wasserkreisläufe. Ziel dabei ist es, eine innovative Lösung für eine vom Team selbst identifizierte Problemstellung zu entwickeln.
 

Verwandte tecfindr-Einträge