Personalia

Siemens: Roland Busch wird neuer Vorstand für das Tagesgeschäft

Siemens schafft die neue Position des Chief Operating Officer und ernennt den bisherigen Technologie-Vorstand Roland Busch zu ihrem neuen Chef. Hier die Details.

Der Technologie-Vorstand von Siemens, Roland Busch, übernimmt zum 1. Oktober die Verantwortung für das komplette Tagesgeschäft. Der 53-Jährige sei vom Aufsichtsrat zum Chief Operating Officer (COO) ernannt worden, teilte Siemens in München mit. Die herausgehobene Position gab es bei Siemens bisher nicht.

Daneben bleibt Busch für die Zug-Sparte Siemens Mobility zuständig, die mit dem französischen Rivalen Alstom fusioniert werden soll.

Der Ende Juli 2019 auslaufende Vorstandsvertrag der Chefin des Energie- und Gas-Geschäfts, Lisa Davis, soll verlängert werden, wie der Aufsichtsrat beschloss. Die 54-Jährige galt als Wackelkandidat im Vorstand. Nun behält sie die Verantwortung für die vergrößerte Sparte "Gas and Power".

White Paper zum Thema

Formal soll die Verlängerung im Spätherbst beschlossen werden. Damit bleibt der achtköpfige Vorstand komplett im Amt. "Dieses erfahrene Team wird es uns ermöglichen, das Siemens der nächsten Generation zu formen", erklärte der neue Aufsichtsratschef Jim Hagemann Snabe. (reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge