Bahnindustrie

(3) Wie könnte eine Fusion aussehen - und was würde sie bringen?

Eine neue Fusion in der europäischen Bahnindustrie sei nur eine Frage der Zeit, heißt es bei Siemens - als Reaktion auf die neue Konkurrenz aus China. Eine Zusammenlegung bei Siemens und Bombardier hätte deutliche Auswirkungen auf den Standort Wien. Hier die acht wichtigsten Antworten zur Situation heute.

(3) Wie könnte eine Fusion aussehen - und was würde sie bringen?

Bei den jetzt laufenden Verhandlungen ist offenbar zum ersten Mal die Form eines Joint Venture im Gespräch. Dieses Gemeinschaftsunternehmen soll Eingeweihten zufolge den Bau von Zügen und die Signaltechnik umfassen.

Schon jetzt arbeiten die Zughersteller bei verschiedenen Projekten zusammen, so beim ICE 4, der neuesten Generation des Hochgeschwindigkeitszuges. Bei einer Fusion gebe es noch größere Synergie- und Einsparpotenziale, sagen Analysten. Etwa durch gemeinsame Forschung und Entwicklung sowie Lieferketten und die Zusammenführung der Produkte.

Die problematische Frage nach der Macht

Eines der Probleme in den Verhandlungen: Die Frage nach der Macht. Weder Siemens noch Bombardier sind offenbar bereit, die Kontrolle abzugeben - beide wollten das geplante Gemeinschaftsunternehmen voll in die eigene Bilanz einbeziehen, so Eingeweihte.

Verwandte tecfindr-Einträge