Personalia

Siemens: Im Februar übergibt Joe Kaeser an Roland Busch

Der Zeitpunkt des Führungswechsels bei Siemens ist fix: Roland Busch übernimmt im Februar das Amt von Joe Kaeser. Schon ab Oktober tritt er als "aktiver" Begleiter des aktuellen Chefs auf.

Der Zeitpunkt des Führungswechsels bei Siemens ist nun zementiert. Der langjährige Vorstandschef Joe Kaeser wird den Stab mit Ablauf der Hauptversammlung im Februar an Roland Busch übergeben, wie der Aufsichtsrat des Technologiekonzern entschied.

Allerdings wird Busch, wie bereits bekannt, am 1. Oktober 2020 die Verantwortung für das Geschäftsjahr 2021 übernehmen, teilte Siemens mit. Joe Kaeser werde den Übergang "aktiv" begleiten.

Nicht der einzige Wechsel im Vorstand von Siemens

Zudem wurde der Vorstand neu aufgestellt. Klaus Helmrich, im Vorstand verantwortlich für das Geschäft mit der digitalen Industrie, gehe Ende März 2021 in den Ruhestand. Sein Nachfolger werde bereits zum 1. Oktober 2020 Cedrik Neike, derzeit Vorstandsmitglied für Smart Infrastructure. Neikes Posten übernimmt den Angaben zufolge Matthias Rebellius. (dpa/apa/red)

White Paper zum Thema

Mehr dazu:
Siemens: Zwei Neue im künftigen Vorstand von Roland Busch >>

Aktuell:
Joe Kaeser: Milliardenschwere Übernahme von Dresser-Rand war ein Fehler >>  
Siemens Energy soll im September an die Börse - trotz allem >>